Immer wieder wer­den wir gefragt, wie man an die erfassten Dat­en aus der Cyface-App kommt. Aus diesem Grund wollen wir an dieser Stelle ein­mal eine Schritt-für-Schritt Anleitung zur Ver­fü­gung stellen.

Nor­maler­weise wer­den die erfassten Dat­en, von der Cyface-App im Hin­ter­grund direkt an unseren Serv­er über­tra­gen und dort in unsere Daten­ba­sis eingepflegt. Wenn man aber selb­st mit den Dat­en arbeit­en möchte ist dies auch möglich. Emp­fohlen wird es allerd­ings nur für Per­so­n­en mit umfan­gre­ichem tech­nis­chen Hin­ter­grund. Die Funk­tion ist nicht für Endan­wen­der gedacht!

Datenerfassung

Der Daten­ex­port ist derzeit nur aus der Cyface-Android-App möglich. Da die Dat­en nach ein­er erfol­gre­ichen Über­tra­gung zum Serv­er gelöscht wer­den, muss vor der Aufze­ich­nung die Syn­chro­nisierung deak­tiviert wer­den. Die entsprechende Ein­stel­lung ist im fol­gen­den Bild zu sehen.

Anschließend startet man die Aufze­ich­nung, fährt die gewün­schte Strecke und drückt zum Abschluss auf Stop. Die Start- und die Stopanzeige sind in der fol­gen­den Abbil­dung dargestellt.

wwndie Die näch­sten Bild­schir­mauf­nah­men zeigen den Ver­wal­tungs­bere­ich für Mes­sun­gen. Einzelne Mes­sun­gen kann man zur Zeit lei­der nicht exportieren. Allerd­ings lassen sich über das Menü in der oberen recht­en Ecke alle auf dem Smart­phone vor­liegen­den Mes­sun­gen in den Down­loads-Ord­ner exportieren. Hier­für benutzt man das Menü oben rechts (die drei ver­tikalen Punk­te) und wählt “Alles exportieren” aus.

Der Export liegt im Anschluss, wie dargestellt, als ZIP-Archive im Down­loads-Ord­ner des Tele­fons. Diese beste­hen aus je einem Archiv für die exportierten Sen­sor­dat­en und einem Archiv welch­es die Daten­bank mit den Geo-Koor­di­nat­en bein­hal­tet. Für den näch­sten Schritt wer­den diese von dort auf den eige­nen Com­put­er über­tra­gen. Das funk­tion­iert wie die gewohnte Über­tra­gung von Fotos auf den PC.

Datenerfassung

Die exportierten Dat­en beste­hen aus ein­er SQLite Daten­bank mit den gemesse­nen geo­graphis­chen Koor­di­nat­en der Messpunk­te und drei Dateien für die einzel­nen exportierten Sen­soren (Beschle­u­ni­gungssen­sor, Gyroskop, Kom­pass). Die Dat­en der Sen­soren liegen im Cyface-Binär­for­mat vor und sind von nicht Eingewei­ht­en nur schw­er zu entschlüs­seln. Um den Zugriff zu vere­in­fachen ver­wen­den wir die Date­n­analy­sesoft­ware KNIME mit einem von der Cyface GmbH entwick­el­ten Plu­g­in. Die fol­gen­den Abschnitte erk­lären wie man eine entsprechende Umge­bung zur Date­nauswer­tung auf­set­zt und erste Ergeb­nisse erhält.

Auswertungsumgebung einrichten

KNIME ist eine Eclipse-basierte Open-Source-Soft­ware und lässt sich von der Web­seite der KNIME AG herun­ter­laden. Zur Instal­la­tion fol­gen Sie den Anweisun­gen auf dieser Seite.

Die Cyface-Knoten für KNIME sind auf Node­Pit und lassen sich von dort direkt instal­lieren. Dazu fol­gt man nach der KNIME Instal­la­tion den im fol­gen­den Video dargestell­ten Schrit­ten, basierend auf KNIME 4.0.1:

Daten auswerten

Neben den Cyface-Knoten zum Daten­im­port gibt es auf Node­Pit zwei Beispielar­beitsabläufe für KNIME.

Der erste dient dem Daten­im­port in KNIME und erneuten Export in men­schen­les­bare CSV Dateien. Diese kön­nen zum Beispiel mit Hil­fe von KNIME selb­st, QGis oder Libre­Of­fice / Excel bear­beit­et oder in eine Daten­bank importiert wer­den.

Der zweite Arbeitsablauf erzeugt eine Visu­al­isierung für alle ein­ge­le­se­nen Mes­sun­gen in Form von Erschüt­terungskur­ven über die Strecke oder über die Zeit wie im fol­gen­den dargestellt.

Das fol­gende Bild­schir­mvideo zeigt wie man die von Node­Pit herun­terge­ladene Datei in KNIME importiert und an die Ein­stel­lun­gen kommt, um den Eingabeord­ner und den Aus­gabeord­ner zu set­zen.

Fürt man den Arbeitsablauf nun aus, liegen die entsprechen­den CSV Dateien im Aus­gabeord­ner und kön­nen von dort weit­er ver­ar­beit­et wer­den.

Wenn Sie hier­bei Unter­stützung benöti­gen, wen­den Sie sich gern an uns. Wir kön­nen Ihnen ein indi­vidu­elles Ange­bot für die Date­nauswer­tung erstellen.