Das Kalen­der­jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Die Sai­son für Straßen­zu­s­tand­ser­fas­sung und Straßen­zu­s­tands­be­w­er­tung ist vor­bei und schneebe­deck­te Straßen kün­den vom anste­hen­den Win­ter. Bevor der Frost vielerorts neue Schlaglöch­er in die Verkehrsstraßen sprengt, ist es an der Zeit ein Faz­it zu ziehen. An dieser Stelle möcht­en wir das ver­gan­gene Jahr auswerten und einen Aus­blick wagen, was das kom­mende Jahr 2018 span­nen­des für uns bere­i­thält.

Unternehmensgründung

Im Jan­u­ar starteten wir in das neue Jahr mit der Unter­stützung der Säch­sis­chen Auf­baubank in Form eines Tech­nolo­giegrün­der­stipendi­ums, welch­es es uns ermöglichte die Pro­duk­ten­twick­lung trotz noch aus­bleiben­der Umsätze voranzutreiben und die Ver­trieb­sak­tiv­itäten zu inten­sivieren. Bere­its im let­zten Jahr war uns bewusst, dass vor allem der Ver­trieb ein entschei­den­der Erfol­gs­fak­tor sein wird. Daher haben wir ein pro­fes­sionelles Ver­trieb­scoach­ing absolviert und sys­tem­a­tisch die Akquise-Bestre­bun­gen aus­ge­baut. Zum heuti­gen Zeit­punkt kön­nen wir sagen, dass wir auf dem richti­gen Weg sind und bere­its erfol­gre­ich Befahrung­spro­jek­te auf Fahrrad­we­gen in Mün­ster, am Frank­furter Flughafen und im Raum Stade durch­führen kon­nten.
Im März 2017 wur­den wir mit dem Inno­va­tion­spreis Mobil­itätswirtschaft der Pro­mo­tion Nord­hessen aus­geze­ich­net und erhiel­ten ein Preis­geld von 10.000 Euro. Das Preis­geld half uns bei der GmbH-Grün­dung und darüber hin­aus haben wir wertvolles Feed­back bekom­men. Abge­se­hen davon haben wir auch an dem Wet­tbe­werb zum Deutschen Fahrrad­preis teilgenom­men und wur­den als ein Pro­jekt der Woche aus­gewählt. Die endgültige Preisver­lei­hung find­et am 22.02.2018 statt. Wir warten ges­pan­nt auf das Ergeb­nis.

Das Kalen­der­jahr 2017 stand bei uns ganz im Zeichen der Unternehmensgrün­dung. Im Mai nach vol­l­zo­gen­em Notarter­min war es dann soweit: die Cyface GmbH war geboren und löste die beste­hende GbR ab. Auf uns kamen bis dato unbekan­nte Auf­gaben zu. Anschließend startete im Juli das mFund geförderte Forschung­spro­jekt „Move­bis“. Als Unter­auf­trag­nehmer sind wir im Rah­men des vom BMVI geförderten Pro­jek­tes vor allem für die Sys­temar­chitek­tur und Date­n­analyse ver­ant­wortlich.
Auch 2017 waren wir wieder viel unter­wegs und haben gerne Inter­essierten und Experten unsere Soft­ware zur Straßen­zu­s­tand­ser­fas­sung vorgestellt. So waren wir beispiel­sweise bei dem Fachkol­lo­qui­um „Straßen­be­trieb“ in Karl­sruhe, in München bei der SEMICON, auf der IAA in Frank­furt oder auch auf der von der SAENA organ­isierten ASAM Inter­na­tion­al Con­fer­ence 2017 vertreten.

Technischer Fortschritt

In den Ver­gan­genen 12 Monat­en haben wir unsere Android App für den pro­fes­sionellen Ein­satz zur Fahrrad­wegerfas­sung weit­er­en­twick­elt und die Cyface Pro Ver­sion von der reinen Erfas­sungskom­po­nente entkop­pelt. Wichtige Entwick­lungss­chritte waren die Inte­gra­tion eines dynamis­chen Map-Match­ings, die Hinzu­nahme der Smart­phone-Kam­era zur Aufze­ich­nung von Bild­ma­te­r­i­al, die Verbesserung der Datenüber­tra­gung und der Daten­ver­ar­beitung. Des Weit­eren wurde das Web­por­tal sowie die Pro App mit einem Login-Bere­ich ergänzt.

Cyface 2018 – Accelerator und Movebis

Wir wer­den in Koop­er­a­tion mit einem namhaften deutschen Inge­nieur­büro ein inno­v­a­tives Mess­fahrrad entwick­eln, welch­es vor allem auf Fahrrad­we­gen zum Ein­satz kom­men soll. Im Kalen­der­jahr 2018 soll ein erster Pro­to­typ ein­satzfähig sein. Darüber hin­aus sind wir Teil der 6. Klasse des Leipziger Spin­Labs.

Der Accel­er­a­tor startet im Jan­u­ar und läuft 6 Monate. In dieser Zeit wollen wir vor allem unser Geschäftsmod­ell und die Unternehmensstrate­gie weit­er­en­twick­eln. Wir freuen uns bere­its auf inten­sive Coach­ings sowie Work­shops und sind ges­pan­nt welche span­nen­den Kon­tak­te wir in der Zeit knüpfen wer­den. Zu diesem Zweck wer­den wir uns im ersten Hal­b­jahr 2018 ver­mehrt auch in Leipzig aufhal­ten. Ein weit­eres High­light wird die Stad­tradel Kam­pagne 2018 wer­den. Als Teil des Forschung­spro­jek­ts „Move­bis“ sind wir aktiv an der Umset­zung beteiligt. Erst­mals sollen im Rah­men der Kam­pagne großflächig Ober­flächen- und Verkehrs­dat­en erhoben wer­den. An dieser Stelle möcht­en wir auch den anste­hen­den Büroumzug ankündi­gen. Für alle die gerne mal auf einen Kaf­fee vor­beikom­men möcht­en: ab Jan­u­ar 2018 sind wir in der Hertha-Lind­ner Str. 10 in Dres­den anzutr­e­f­fen.

Wir bedanken uns für die bish­er erhal­tene Unter­stützung und freuen uns auf die anste­hen­den Her­aus­forderun­gen. “To be con­tin­ued…”